Home Astrologie Die Tierkreiszeichen und ihre Systematisierung – System der drei Qualitäten

Die Tierkreiszeichen und ihre Systematisierung – System der drei Qualitäten

(Teil 3)

Das System der drei Qualitäten beschreibt die Prozesse die im Tierkreis existieren. Es fördert das Verständnis von der Dynamik, die mit dem Wechsel der Tierkreiszeichen innerhalb der jeweiligen Quadranten sowie der Tierkreiszeichen untereinander verbunden ist.

Die in der Astrologie insgesamt existierenden zwölf Tierkreiszeichen sind jeweils einem der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde oder Luft zugeordnet und gehören einem von vier Quadranten an. Jeder der vier Quadranten ist mit seinem speziellen Thema nochmals in drei Abschnitte unterteilt. Diese Abschnitte sind so genannte Qualitäten, die das Thema eines Quadranten in drei unterschiedlichen Stufen wiedergeben. Die drei Qualitäten setzen sich aus einem kardinalen, einem fixen und einem beweglichen Zeichen zusammen. Ein Quadrat beginnt demzufolge immer mit der ersten Qualität – dem kardinalen Zeichen.

Das kardinale Zeichen gibt die grundlegende Ausrichtung oder Energie eines Quadranten wider. Es spiegelt den Bewegungsimpuls und stellt sozusagen die Quelle dar. Damit diese ursprüngliche Energie nicht verloren geht folgen die fixen Zeichen, die das Thema des Quadranten konzentrieren und verdichten. Damit das Thema und die damit verbundene Energie nicht stagnieren, sorgen die beweglichen Zeichen dafür, dass sich etwas Neues entwickelt. Die notwendige Stabilität aus der vorangegangenen fixen Phase wird aufgebrochen, sodass sich die anfängliche Energie aus der kardinalen Phase auf einer anderen Ebene zeigen kann.

Bildlich angewandt auf das Thema des ersten Quadranten mit seinen Tierkreiszeichen bedeutet dies folgendes: Das Thema des ersten Quadranten, welches mit dem Frühling assoziiert werden kann, ist die Schaffung von Bedingungen damit Leben entsteht und gedeiht. Dieser ursprüngliche Impuls wird von dem kardinalen Zeichen des Widders aufgegriffen. Es geht darum diese Idee zu verteidigen und eine materielle Basis zu schaffen, damit sich überhaupt Leben entwickeln kann. Im fixen Zeichen des Stiers wird diese anfängliche Energie aufgegriffen und konkret an einem Ort gebündelt. Sicherheit und Bestand stehen im Mittelpunkt. Die Zwillinge als bewegliches Zeichen verhindern die Stagnation, indem dieses Zeichen die konzentrierte Energie offen auch für andere Richtungen oder Gemeinschaften zur Verfügung stellt.

Mehr laden
Load More In Astrologie
Comments are closed.

Check das

Hijab und Haute Couture: Muslimische Mode im Museum

San Francisco – Das überdimensionale Foto eines Models mit einem kunstvoll drapierte…