Home Beauty Hautprobleme durch Stress – So gehen Sie dagegen vor

Hautprobleme durch Stress – So gehen Sie dagegen vor

eine Frau bekommt eine Maske gegen ihre Hautprobleme

eine Frau bekommt eine Maske gegen ihre HautproblemeEs ist schon lange erwiesen, dass die Haut das Spiegelbild der Seele ist. Darum verwundert es kaum, dass Hautkrankheiten oftmals durch Stress oder einen ungesunden Lebenswandel hervorgerufen werden. Stress schwächt das Immunsystem und die Haut wird automatisch anfälliger für Krankheiten. Diese können sich chronisch oder akut äußern und müssen auf unterschiedliche Art und Weise behandelt werden.



Hautprobleme im Überblick

Krankheiten wie Schuppenflechte oder Neurodermitis werden oftmals vererbt und durch Stress begünstigt. Ebenso verhält es sich bei akut auftretenden Hautproblemen, wie zum Beispiel Juckreiz, der in der Regel bei sehr trockener Haut auftritt. Nesselsucht und Urtikaria sind durch juckende Pusteln gekennzeichnet und treten zu 80 Prozent psychisch bedingt auf. Wenn zu dem Stress und den Hauterkrankungen, dann noch ein ungesunder Lebenswandel hinzu kommt oder falsche Pflegeprodukte, dann sind die Probleme dauerhaft vorprogrammiert. Der Betroffene ist oft ratlos und lernt mit seiner Erkrankung zu leben, auch wenn sie ihn in seiner Lebensqualität deutlich einschränkt. Doch soweit muss es gar nicht erst kommen.

Hauterkrankungen wirksam bekämpfen

Wurde eine Erkrankung beim Hautarzt diagnostiziert, so gilt es gemeinsam mit dem Arzt an der Heilung oder Linderung zu arbeiten. Neben spezifischen Medikamenten, die Hilfe versprechen und mit denen man oftmals die Krankheit vorerst tatsächlich einschränken oder lindern kann, ist jedoch eine gründliche Untersuchung der Lebensgewohnheiten erforderlich. So spielt falsche Ernährung bei der Entstehung von Hautproblemen oft eine Rolle, ebenso Pflegeprodukte, die auf die Problemhaut nicht zugeschnitten sind. Des Weiteren sollte Stress weitestgehend minimiert und stattdessen Entspannung groß geschrieben werden. Spezifische Kurse, wie zum Beispiel Autogenes Training, Qi Gong und Atemübungen, ebenso wie Bewegung an der frischen Luft, können hier oftmals die gewünschten Effekte erzielen und zu einer Linderung führen.

Stress vermeiden

Für Betroffene sind Hauterkrankungen ein sensibles Thema, das dementsprechend behandelt werden sollte. Die Probleme auf die leichte Schulter zu nehmen und einfach zu ignorieren, führen zu keiner Besserung, stattdessen werden sich die Symptome vermutlich mit der Zeit verschlimmern. Deshalb sollte hier neben spezifischer Pflege, massiver Einfluss auf die Psyche genommen werden, um die Krankheit in den Griff zu bekommen. Dazu zählt an erster Stelle die Vermeidung von Stress.

Urheber des Bildes: Alban Egger – Fotolia

Mehr laden
Load More In Beauty
Comments are closed.

Check das

Strahlende Haut: Gesichtspflege für jedes Alter

Gesichtspflegecremes gibt es für alle Hauttypen und angepasst an jedes Alter. Worauf Frau …