Home Fashion Die zwölf Rauhnächte

Die zwölf Rauhnächte

Na, habt ihr alle gut die Weihnachtsfeiertage überstanden? Im Kreise eurer Lieben entspannt und es euch so richtig gut gehen lassen? Dann kann es ja mit dem neuen Jahr losgehen 😉 .

Die Nacht... Flickr/Tambako the Jaguar

Aber noch nicht so schnell! Denn bevor wir allesamt ins neue Jahr schliddern, kommen noch die zwölf Rauhnächte. Diese magischen Nächte beschwören einen alten Zauber herauf, der uns einen Blick in die Zukunft gewähren lässt und uns darüber hinaus auch noch unliebsame Geisterchen und Gespensterchen beschert, die mit Schnee, Eis und Wind wie Wolken am Himmel über unsere Länder ziehen.

Klingt ganz schön spannend, was? Ist es wohl auch. Es heißt nämlich, dass am 21. Dezember oder 25. Dezember, man ist sich nicht ganz einig, welches Datum das richtige ist, die Magie losgeht. Von da an werden die nächsten zwölf Tage die kommenden zwölf Monate representieren. Dabei müsst ihr unbedingt Stift und Notizbuch am Bett bereit halten, denn die Zukunft wird geträumt. Jeder Traum – ein Monat!

Außerdem müssen noch die Geister mit Weihrauch und Feuerlichtern vertrieben werden. In vielen Gegenden ist das auch nach wie vor ein ernsthafter Brauch. Wenn euch unheimliche Schneegestöber heimsuchen, wisst ihr ja, was zu tun ist 😉 .
Ich kenne die Geschichte übrigens anders. Ich kenne es so, dass diese Tage nach dem Neujahrsfest beginnen.

Achtet einfach auf eure Intuition. Ihr werdet am besten wissen, welche von euren Träumen die besonderen Wahrsager sind. Für mehr Infos, könnt ihr ja mal hier reinlesen.
Ich wünsche euch in jedem Falle einen guten Rutsch und ein wunderbares neues Jahr 2010! Auf, dass sich all eure Wünschen erfüllen! (Nur, pass auf, sie könnten in Erfüllung gehen! 😉 )

Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Kakaobutter pflegt raue Stellen am Ellenbogen

Frankfurt/Main – Kakao wird genascht oder getrunken. Oder auf die Haut geschmiert &#…