Home Fashion In meinem Himmel – Alice Sebold

In meinem Himmel – Alice Sebold

Es geht um das Leben nach dem Tod, um den Himmel über uns und in unseren Herzen. Es geht um Liebe, um grausame Realität und die wundersamen Töne in den Zeilen dazwischen: die Geschichte „In meinem Himmel“.

Wie sieht wohl dein Himmel aus? Flickr/eschipul

Wer auf der Suche nach einer plausiblen Antwort auf die Frage, was nach dem Leben kommt, ist, dem muss ich den Film bzw. das Buch „in meinem Himmel“ ans Herz legen. Nicht, dass es so sein muss oder das DIE Antwort ist, nein, aber es ist eine farbenfrohe, wunderschöne Mischung aus der Phantasie, wie sie oft nur ein vierzehnjähriges Mädchen haben kann.

Dieses Mädchen heißt Lucie Salmon, also wie der Lachs. Lucie erlebt eine normale Jugend in einem verschlafenen Städtchen, bis sie blutrünstig in einem Maisfeld ermordet wird. Wo hier eine Geschichte zuende gehen könnte, beginnt eine andere: Wie durch ein wundersames Fenster ihrer Seele blickt Lucie wie ein Engel auf die Menschen, die sie liebt, und beobachtet ihr Ringen mit der Fassungs- und Hilflosigkeit über das Verschwinden des Mädchens. Auch den Mörder beobachtet Lucie mit geballten Fäusten und wutverzerrtem Gesicht. Sie wünscht sich Gerechtigkeit, sie will Rache.

Dabei befindet Lucie sich in einer Zwischenwelt, eine aus ihrem Herzen entsprungene, wunderschöne Realität, in der sie sich krampfhaft an ihr früheres Leben klammert und langsam, aber sicher, an ihrem eigenen Tode zerbricht. Es ist ungerecht, dass sie sterben musste, ungerecht, dass sie niemals ihren ersten Kuss von einem Jungen bekommen wird, niemals in Augen eines Jungen blicken wird, in denen die eigene Schönheit sich spiegelt, die offenbar nur er erkannt hat. Sie ist tot, an eine schöne, aber leblose Welt gefesselt, aus der sie nicht ausbrechen kann.

Das Buch habe ich (noch) nicht gelesen, lediglich den Film gesehen. Aber ich war sofort gebannt von den wunderschönen Szenen, von den farbenfrohen Bildern, von der Idee, die dahinter steckt. Ob Tod oder Leben, es zählt immer nur eines: die Liebe. Und manchmal muss man das, was man am allermeisten liebt, los und gehen lassen, um wieder atmen zu können.

Jeder trägt seinen eigenen Himmel in seinem Herzen, manche finden nur niemals den Mut, ihn zu betreten. Was denkt ihr? Habt ihr den Film gesehen oder das Buch gelesen? Ansonsten wurde auch hier darüber berichtet.

Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Hijab und Haute Couture: Muslimische Mode im Museum

San Francisco – Das überdimensionale Foto eines Models mit einem kunstvoll drapierte…