Home Fashion Nibiru – Planet X soll 2012 an der Erde vorbeiziehen

Nibiru – Planet X soll 2012 an der Erde vorbeiziehen

Die Spekulationen, Voraussagen und Verschwörungstheorien um das Jahr 2012 scheinen so unendlich zu sein wie das Universum. Eine Theorie besagt, dass Wissenschaftler einen Planeten hinter der Sonne fotografiert haben, der Kurs auf die Erde nimmt. Dieser Planet hat viele Namen: Nibiriu, Planet X, Hercolubus, der Störer oder auch der 12. Planet.

Nibiru wird das Graviatationsfeld der Erde stark beeinflussen

In seinem Vorbeiflug soll Nibiru so dicht die Erde passieren, dass er unser Gravitationsfeld durcheinander bringt und es verheerende Auswirkungen haben wird. Einige befürchten gar den Weltuntergang 2012. Demnach soll er auf seinem Hinflug etwa 7 Millionen Kilometer Abstand von der Erde haben und auf seinem Rückflug etwa 3 Millionen Kilometer. Diese Informationen sollen, nach Meinung von Verschwörungstheoretikern, bereits der NASA, der amerikanischen Regierung und dem Vatikan bekannt sein und strengstens geheimgehalten werden, um Massenpaniken zu vermeiden.

Hercolubus umkreist die Sonne

Einige Forscherteams sind dennoch davon überzeugt, dass unsere Sonne von einem unbekannten Planeten umkreist wird. Astrophysiker nennen ihn auch den „Störer“. Er soll die 33-fache Größe der Erde haben und in einer riesigen elliptischen Bahn von 3600 Jahren um die Sonne kreisen. 2012 soll er wieder die Erde passieren, daher endet auch der Maya-Kalender abrupt in diesem Jahr. Auch die Maya wussten von Nibiru.

Nibiru soll 5 Monde haben. Eine weitere Theorie ist, dass auf einem von den Monden die Anunnaki leben. Sie sind eine humanoide Spezies, eine Art Mensch-Reptil-Hybriden mit unterschiedlichen Aussehen. Aber zurück zu Nibiru.

Raumsonden Voyager und NORLOK entdeckten große Objekte

Nachdem die Raumsonde Voyager 1980 den Saturn passierte, sendete sie Signale von einem sehr großen Objekt in der Nähe der Oortschen Wolke. Am 30.12.1983 stand in der Washington Post, dass ein großes Objekt in unserem Sonnensystem entdeckt wurde. Seit 1989 herrscht  hinsichtlich dieser Entdeckung Medienfunkstille.

Nachdem vergeblich versuchte wurde die Informationen geheim zu halten, sickern immer wieder neues Material über die Existenz des 12. Planten durch. So tauchten im Internet Aufnahmen vom 24. Juli 2002 vom russischen Satelliten NORLOK auf, die neben der Sonne zwei größere Objekten erkennen lassen.

Nibiru 2010 mit blossen Auge sichtbar

2009, spätestens aber 2010, soll Nibiru mit bloßen Auge als rot leuchtendes Objekt neben der Sonne sichtbar sein. Es gibt bereits Fotos im Internet, auf denen neben der Abendsonne, wenn sie nicht andere Himmelskörper überstrahlt, eine kleine rote Sonne zu sehen sein soll. Fälschungen sagen Kritiker.

Aber egal welchen Theorien und Vorhersagen man Glauben schenkt, sicher ist, dass weder Wissenschaftlicher noch Nibiru-Anhänger endgültige Aussagen über dessen Extienz treffen können.

Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

So bleiben Skischuhe lange frisch

Offenbach – An Skischuhen mag man nicht riechen. Den Muff, den sie verströmen, könne…