Home Fashion Psychokinese – Kraft der Gedanken

Psychokinese – Kraft der Gedanken

Ein allseits beliebtes und sehr kritisches Thema ist die Psychokinese. Hierbei wird jedes wissenschaftliche Fundament verlassen und rein spirituelles Terrain betreten.

Die Psychokinese ist nicht nur nicht mehr wissenschaftlich, sondern auch sehr faszinierend. Hierbei geht es nämlich um die Beeinflussung von Gegenständen/Dingen/Elementen mit reiner Gedankenkraft. Die gängigste und bekannteste Form davon ist die Telekinse, das Bewegen von toter Materie, also Gegenständen.

Es gibt verschiedene Unterteilungen der Psychokinese: Pyrokinese, Aquakinese, Aerokinese, Cyrokinese, Elektrokinese und natürlich die Telekinese. Mit der Zeit werde ich in weiteren Artikeln als eine Art Serie auf die einzelnen Kinesearten eingehen. Heute allerdings beschäftigen wir uns nur mal mit der Theorie.

Psychokinese – die Kraft der Gedanken, der puren Konzentration. Wär das nicht total verrückt, könnten wir Unordnung rein mit der Vorstellung von Ordnung beseitigen? Könnten wir mit dem Löffel im Pudding rühren, ohne ihn zu berühren? Oder gar den Löffel ganz verbiegen? Wie es der kleine Junge in „Matrix“ gezeigt hat? Faszinierend, oh ja! Doch der Junge aus dem eben genannten Film hat es auch gut auf den Punkt gebracht: „Nicht der Löffel biegt sich. Du biegst dich!“

Ich kann euch nicht sagen, ob Psychokinese ein Ergebnis irgendwelcher Hirngespinste ist oder ob es tatsächlich möglich ist, einen Löffel nur durch reine Vorstellungskraft zu verbiegen. Aber es gibt eine Menge Theorien darüber. Zum Beispiel, dass du deinen Geist, deine Spiritualität, weiter entwickeln musst. Ein universelles Grundgesetz verlangt, dass du ein reines Wesen ist, dass keine Schandtaten mit derlei Fähigkeiten im Schilde führt. Tust du das, wirst du keine Erfolge erzielen können.

Im Grunde genommen ist es so, dass wir alle aus Energie bestehen. Und im Raum ist alle Energie miteinander verbunden, ist eins miteinander. Auf dieser Theorie basierend soll es möglich sein, sich auf dieses Energiefeld zu begeben und den Gegenstand energetisch zu fassen. Das heißt, du erspürst ihn rein deiner Gedanken und änderst die atomare Schwingung des Körpers. So verbiegst du den Löffel oder lässt einen Stift durch den Raum schweben. Natürlich musst du erst einmal daran glauben. Nicht ein winziger Zweifel darf in deinem Unterbewusstsein gesäät werden, ansonsten wirst du sofort den Misserfolg ernten.

Es ist faszinierend. Und möglich? Wer weiß! Was denkt ihr denn darüber? Schon mal ausprobiert? Mehr darüber findet ihr auch hier.

Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Mailand – Wer bestimmt, was wir sind? Klingt wie ein Philosophieseminar, ist aber Ma…