Home Fashion Rituale der energetischen Reinigung für Räume – Teil 1

Rituale der energetischen Reinigung für Räume – Teil 1




Alles ist Energie. Dass schlechte Energien existieren, spüren wir oft überdeutlich, wenn wir einen Raum betreten und uns ohne Grund sehr unwohl fühlen. Das kann verschiedene Ursachen haben: Streit, negative Menschen, negative Strahlungen, emotionale Vorfälle und dergleichen mehr.

Speziell auch bei einem Einzug in eine Wohnung oder in ein Haus, nach einem Streit, nach einer Krankheit, nach einer unangenehmen Situation oder einem ungeliebten Besuch ist es immer angebracht, Räume energetisch zu reinigen. Doch auch grundsätzlich ist es von Vorteil, unser Lebens- und Wohnumfeld bewusst und regelmäßig zu energetisieren.

Dazu haben wir vielerlei Möglichkeiten:

Die reinigende Kraft des Feuers

Was wäre eine Kirche ohne Kerze? Kerzen schaffen sanfte und angenehme Stimmungen und ihr Licht vertreibt die Dunkelheit. Dies Kraft können wir bewusst nutzen: in die Mitte des zu reinigenden oder zu energetisierenden Raumes eine große Kerze einer bestimmten Farbe stellen. In die Ecken, und zwar in alle Ecken (damit sind auch Mauervorsprünge etc. gemeint) stellen wir ebenfalls eine Kerze von weißer oder gewünschter Farbe. Bitte die Wirkung der Farben beachten. Wer sich nicht sicher ist, liebe weiße Kerzen wählen. Beim Abbrennen visualisieren, wie die schlechte Energie quasi verbrennt, gute Energie sich breit macht. Beim Ausblasen der Kerzen kann man sich etwas wünschen.

Die reinigende Kraft des Wassers

Wie beseitigt man Schmutz? Klar – mit Wasser! Hier geht es aber nicht ums Putzen, sondern um andere Formen der Reinigung. Wir verwenden dazu eine Sprühflasche, die entweder mit Weihwasser oder einem Gemisch aus Wasser und einigen Tropfen ätherischem Öl gefüllt wird. Das Öl hat den Vorteil, dass wir durch den Geruch noch bewusster das Ritual durchführen können – und es riecht einfach sehr angenehm. Angebracht sind dabei zum Beispiel im Schlafzimmer Rosenöl oder Lavendelöl, im Kinderzimmer Orangenöl und im Arbeitszimmer Rosmarin oder Eukalyptus. Wieder beginnen wir mit der Mitte des Raumes und sprühen in alle Richtungen. Danach wieder in jede einzelne Ecke und in jeden Mauervorsprung die Flüssigkeit verteilen.

Die reinigende Kraft der Erde und der Luft

Die wohl bekannteste Methode, um einen Raum energetisch zu säubern, ist die Methode des Räucherns. Dazu bedarf es einer Räucherschale mit Sand, Räucherkohle und getrockneten Kräutern oder Harzen. Diese Methode ist ein bisschen aufwändig und auch nicht ganz ungefährlich. Genauso gut und doch ebenso geeignet ist ein einfaches Räucherstäbchen. Ganz wichtig: ob bei Räuchermischungen oder Räucherstäbchen sollte man auf sehr gute Qualität achten. Einen schönen und angenehmen Duft hat die indische Blüte „Nag Champa“ – die Räucherstäbchen sind erstklassige Wahl und vom Preis her sind sie absolut erschwinglich. Den Rauch ebenso zuerst in der Mitte des Raumes wirken lassen, danach in alle Ecken ausräuchern.

Nach allen Reinigungsarten gilt: Fenster auf und lüften (einige Minuten). Danach kann man wirklich die gute und saubere Energie spüren.

Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Hijab und Haute Couture: Muslimische Mode im Museum

San Francisco – Das überdimensionale Foto eines Models mit einem kunstvoll drapierte…