Home Fashion Visualisieren – der Glaube versetzt Berge

Visualisieren – der Glaube versetzt Berge

Wir alle wollen zu mehr im Leben kommen, als Lumpis Nachbarn mit den Bierdosen am Abend, nicht wahr? Wir müssen dabei nicht auf das Glück warten, sondern müssen uns nur nach dem Grundsatz: „Der Glaube versetzt Berge“ halten!

In unseren Gedanken liegt der Schlüssel... © Flickr/h.koppdelaney

Das Gesetz der Anziehung – so nennen es die meisten Menschen und literarischen Ratgeber. Dabei sollen wir uns nur im Kopf vorstellen, was wir uns wünschen, und es wird Wirklichkeit. Doch so einfach ist das nicht – wir müssen an die Erfüllung glauben, so sehr wie wir glauben, dass wir existieren und leben, dass es uns gibt. Wir müssen an das Gesetz und an die Magie genauso glauben wie wir an die vermeintliche Realität glauben!

Alles Unsinn?!
Das Ganze kann man gut und gerne als HokusPokus abtun, allerdings gibt es dutzende Gegenbeweise, dass dem nicht so ist. Zum Beispiel wurde einer ins Krankenhaus eingeliefert, der sich mit der Einnahme von Tabletten töten wollte. Er hatte dazu an einer Studie teilgenommen und sich alle Tabletten eingeschmissen, in der Hoffnung, sie seien tötlich. Sein Kreislauf versagte, die Ärzte konnten ihn mit Mühe und Not am Leben erhalten. Was sie und auch der junge Mann erst später erfuhren: Die Studie hatte ihm lediglich Milchzuckertabletten verabreicht. Placebos also.

Ebenso verhält es sich mit Operationen. Totgeglaubte Menschen wurde erklärt, sie werden operiert, damit sie genesen können. Tatsächlich wurde aber einmal lediglich in die Haut hinein geritzt und wieder zugenäht, damit der Patient lediglich glaubte, dass er operiert wird. Und, was geschah? Der Mann wurde natürlich gesund.

Wir sind Wunderwerke!

Wir sind zu viel mehr imstande, als die Gesellschaft uns weis machen will. Wir alle sind kleine Wunderwerke, von denen wir selbst am allerwenigsten wissen. Unser Geist ist ein Geschenk, das man für sein Leben nutzen kann und sollte. Oder weshalb leben Optimisten nach einer wissenschaftlichen Studie deutlich länger als Pessimisten? 😉

Also, meine Lieben: Das Glas ist halbvoll! Niemals halbleer! Ich wünsch euch ein tolles Wochenende! Übrigens hier findet du mehr darüber, ich stimme den Aussagen dieser Seite allerdings nicht immer überein. Doch darauf gehe ich dann beim nächsten Mal ein 😉 !

Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Farbiges Leder ergänzt den modischen Materialmix

Hannover – Pelz, Wolle und auch Leder: Die Modebranche nutzt aktuell wieder verstärk…