Home Lifestyle Die Mädels-WG: So funktioniert das Zusammenleben ganz entspannt

Die Mädels-WG: So funktioniert das Zusammenleben ganz entspannt

WGRaus aus dem Elternhaus rein in die Freiheit. Die Aussicht auf heiße WG-Partys, Koch- und Spieleabende in lockerer Atmosphäre sowie entspannte Gespräche und erträgliche Mieten, lassen das Leben in einer Studenten-WG für viele Mädels in einem verführerischen Licht erscheinen. Es gilt jedoch einiges zu beachten, um sich Stress mit seinen Mitbewohnern zu ersparen.



Konkrete Vorstellungen und klare Absprachen helfen Konflikte zu meistern

Wer in eine Mädels-WG zieht muss auf einiges gefasst sein. Stau im Badezimmer, Streit um den Putzplan, das Fernsehprogramm und die Belegung des Telefons können schon schnell zur Tagesordnung gehören.
Das muss aber nicht sein. Schon bei der Auswahl der Studenten-WG können Sie einige Konfliktherde umgehen. Eine große Rolle spielt beispielsweise die Bedeutung von Ordentlichkeit in Ihrem Leben. Wenn Konflikte auftreten, neigen einige Mädels dazu, diese nicht offen anzusprechen. Das belastet die Atmosphäre und verbreitet dicke Luft in der ganzen WG. Klipp und klar zu sagen, was Sie stört, kann Ihnen dagegen helfen, Frust loszuwerden und klare Absprachen für die Zukunft zu treffen.

Leben und leben lassen

Dennoch: Auch bei ausgeprägter Diskussionsfreudigkeit können nicht immer alle Unstimmigkeiten beseitigt werden. Doch das muss ja auch gar nicht sein. Mit einer großen Portion Toleranz und der Freude am Leben in einer Studenten- WG, sind kleine Streitereien schnell vergessen oder lassen sich zumindest gut aushalten. Neben den vielen geselligen Stunden hat das Leben in einer Mädels-WG nämlich noch mindestens drei weitere Vorteile: Zum einen lernen Sie sich und ihre Bedürfnisse nach Nähe, Kontakt, Sauberkeit, Ruhe etc. viel besser kennen. Zum anderen stellen Sie vielleicht einige Ihrer Gewohnheiten in Frage und lernen, selber mehr Rücksicht auf andere Menschen zu nehmen. Außerdem erfahren Sie garantiert, dass auch andere Lebensweisen und Angewohnheiten ihre Vorzüge haben können.

Die Zeit danach: Nostalgische Erinnerungen sind vorprogrammiert

Auch wenn das Leben in einer Studenten-WG nicht immer einem Zuckerschlecken gleicht, so reifen doch die meisten Menschen in dieser Zeit, werden toleranter und haben eine gute Zeit. Nicht wenige erinnern sich noch Jahrzehnte nach dem Auszug gerne an die fröhliche und gesellige Zeit in der Mädels-WG zurück.

Foto: Hannes Eichinger-Fotolia.de

Mehr laden
  • Die schönsten Hochzeitstrends 2018

    Planung ist die halbe Hochzeit. Wer 2018 „Ja“ sagen will, ist jetzt wahrschein…
  • Herd an, Stress aus

    Kochen ist für immer mehr Menschen nicht nur einfach eine notwendige Pflicht, sondern gena…
  • Fasten ohne Magenknurren

    Traditionell ist das Frühjahr eine klassische Fastenzeit. Die Motivation, sich von alten G…
Load More In Lifestyle
Comments are closed.

Check das

Strahlende Haut: Gesichtspflege für jedes Alter

Gesichtspflegecremes gibt es für alle Hauttypen und angepasst an jedes Alter. Worauf Frau …