Home Fashion Wasserteilung Moses – neue Erkenntnisse

Wasserteilung Moses – neue Erkenntnisse

Die Bibel begleitet den Menschen nun schon so lange und hört nicht auf, den Forschern Rätsel aufzugeben. Eines scheint sich nun gelöst zu haben: die Wasserteilung Moses.

Ob die Meerteilung wirklich stattgefunden hat? Flickr/JürgenBOT

Wir alle kennen die Geschichte von Moses, der die Israeliten aus Ägypten führte und dabei von den Ägyptern verfolgt wurde. Um seine Leute zu retten, hielt er die Hand über das Meer und sofort teilte es sich – wie unter Magie – unter den gebannten Augen der Menschen zu zwei großen Wassermauern, in dessen Mitte ein begehbarer Pfad frei wurde. Schnell beeilten sich die Israeliten, über die Landzunge zum anderen Ufer zu gelangen. Als die Ägypter es ihnen gleichtun wollten, stürzten die Wassersäulen wieder zu einem großen Meer zusammen und begruben die Soldaten unter sich – die Israeliten waren gerettet.

Seit Jahren rätselt die Wissenschaft herum, ob ein derartiges Wunder möglich oder sowas nur HokusPokus ist. Viele Theorien wurden dazu aufgestellt, eine davon, die besagt, dass ein Tsunami die zurück gleitenden und wieder vorstürzenden Wassermassen erklärt, aber so richtig schlüssig war das nicht. Jetzt haben die Wissenschaftler ein Model aufgestellt, das haargenau auf die Moses Geschichte zugeschnitten scheint. Dabei haben extreme Winde das Meer geteilt – in einem Computermodel ließ sich die Möglichkeit dieses Szenarios eindrucksvoll beweisen!

Somit wurde auch ein Ort für das damalige Geschehen dingfest gemacht: ein Niltal. Die Wissenschaft erhofft sich deshalb, dass auch Ärchaologen dort weiter arbeiten können, um vielleicht noch viel gravierendere Ergebnisse zu erzielen. In jedem Falle bleibt es spannend! Einen ausufernden Artikel zu dem Thema findet ihr hier.

Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…