Home Lifestyle Die geheime Sprache der Blumen

Die geheime Sprache der Blumen

Wenn wir etwas durch die Blume sagen, dann machen wir die Wirklichkeit ein wenig schöner, als sie eigentlich ist. Blumen sorgen so gut wie überall für eine bessere Atmosphäre, sowohl was das miteinander als auch die Raumluft betrifft. Blumen sprechen zu lassen ist also immer eine gute Idee. Doch was sagen die einzelnen Arten eigentlich aus?




Unsterblicher Klassiker: die Blume der Liebe

Jedem bekannt ist vor allem die Aussage einer Blumenart: rote Rosen. Sie stehen unverkennbar für tief empfundene Liebe. Ihre Blätter werden auf den Wegen zum Altar für Hochzeitspaare verstreut. Und sie sind eine von nur wenigen Blumensorten, die man auch einzeln ohne Bedenken verschenken kann- denn diese steht für die Worte „Ich liebe dich“. Bei drei Rosen soll Anbetung für die beschenkte Person zum Ausdruck gebracht werden. So sehen Blumengrüße von Herzen aus. Inzwischen gilt im Übrigen die alte Regel nicht mehr, dass Rosen nur in ungerader Zahl verschenkt werden dürfen. Die Zahl von 13 Rosen sollten Sie aber weiterhin in jedem Fall meiden. Weiße Rosen stehen dagegen für Treue, Reinheit und Unschuld. Außerdem können sie sowohl Abschied wie auch Neuanfang bedeuten. Orange Rosen sind das Symbol von Lebensfreude und Energie und zeigen so Glück und Hoffnung an.

Davon sprechen die einzelnen Blumen

Von der keuschen Liebe kündet die Akazie. Die Anemone steht dagegen für Freude. Dahlien zeigen an, dass man schon vergeben ist. Gleiches gilt für die Georgine. Geranien zeigen an, dass man an einer bekannten Stelle auf den anderen wartet und die Aster, dass man von der Treue des Gegenübers nicht vollkommen überzeugt ist. Noch deutlicher ist hier die Brennnessel. Sie spricht eine deutliche Sprache: ich habe dich durchschaut und bin eifersüchtig. Kletten, wie sollte es anders sein, sprechen dafür, dass man nicht so anhänglich sein sollte. Und Gladiolen spielen darauf an, dass es nicht schön ist, sich so stolz zu geben. Eine weiße Nelke dagegen zeigt an: ich bin noch zu haben.

Fast alles lässt sich mit Blumen ausdrücken

Wie Sie sehen gibt es Feld der zwischenmenschlichen Beziehungen, dass nicht durch die Symbolsprache der Blumen abgedeckt ist. Von der gelben Nelke, die Verachtung zum Ausdruck bringt bis zur Kornblume die besagt, dass man die Hoffnung nicht aufgibt. Daher gilt auch für Sie in Zukunft: Lasst Blumen sprechen.

Bild: Marita Heydenreich – Fotolia

Mehr laden
Load More In Lifestyle
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…