Home Beauty Mehr Ausstrahlung, tiefe Blicke: Perfekter Augenaufschlag!

Mehr Ausstrahlung, tiefe Blicke: Perfekter Augenaufschlag!

Die Augen sind der Spiegel der Seele: Wunderschön strahlend oder verführerisch tief drücken sie Gefühl aus. Mit ein paar Tipps gelingt der perfekte Augenaufschlag im Handumdrehen!

Die Augen sind das Kunstwerk, die Wimpern der Rahmen

Sie kennen von der Wohnzimmerwand: Ein schönes Bild kommt erst mit dem passenden Rahmen so richtig zur Geltung. Das ist bei Ihren Augen genauso. Die Rahmen Ihrer Augen sind die Wimpern – und verhelfen Ihnen bei richtiger Behandlung zum perfekten Augenaufschlag.

Tipp 1: Wimpern sollten nach außen gerichtet sein

Ganz egal, ob Sie Ihre Wimpern natürlich tragen oder auf künstliche Wimpern setzen: Die Wimpern sollte immer leicht nach oben gerichtet sein. Denn so öffnen sie den Blick. Bei den meisten Menschen wachsen die Wimpern aber nicht gebogen nach oben, sondern gerade nach vorn oder in unterschiedliche Richtungen.

Die Wimpernzange ermöglicht es Ihnen, die Wimpern nach oben auszurichten. Benutzen Sie die Zange stets, bevor Sie die Wimperntusche auftragen. Sie verstärken den Effekt der Wimpernzange, wenn Sie diese kurz mit dem Fön anwenden. Aber bitte nicht zu warm machen! Sie sollten die Zange mit der Hand anfassen können, ohne sich zu verbrennen.

Tipp 2: Mehr Volumen durch Puder

Wer von Natur aus eher spärlich gewachsene und dünne Wimpern hat, kann vor dem Tuschen einen transparenten Puder auftragen. Der lose Puder legt sich auf die einzelnen, feinen Haare und nimmt beim Tuschen Mascara auf. Dadurch wirken die Wimpern dichter und zeigen mehr Fülle. Noch intensiver wird der dunkle Rahmen für Ihre wunderschönen Augen, wenn Sie den oberen Wimpernkranz mit Eyeliner oder Kajal betonen. Der schwarze Stift füllt die Lücken zwischen den Wimpern ebenfalls optisch auf.

Tipp 3: Mehrere Mascaras verwenden

Für den perfekten Augenaufschlag legen Sie mehrere Wimperntuschen übereinander. Spärliche Wimpern werden mit einer Volumenbürste fülliger. In verschiedene Richtungen wachsende Wimpern trennen Sie mit einer Kammbürste. Kurze Wimpern verlängern Sie mit einer gebogenen Bürste. Tragen Sie die nächste Lage Wimperntusche erst auf, wenn die letzte Schicht getrocknet ist. Neigen Ihre Wimpern dazu, zu brechen, benutzen Sie keine wasserfeste Mascara, denn die trocknet die Haare aus. Auf die Wimpernzange sollten Sie in diesem Fall ebenfalls verzichten.

Tipp 4: Fake Lashes und Serum

Ob Sie zu künstlichen Wimpern greifen, die Sie mit Wimpernkleber einzeln oder als Kranz zum Auffüllen Ihrer natürlichen Wimpernpracht nutzen, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Unüblich ist das nicht, denn die durchschnittlichen acht bis zwölf Millimeter Wimpernhaar reichen den meisten Frauen für einen schönen Augenaufschlag einfach nicht aus. Eine Alternative zu den Fake Lashes ist Wimpernserum, das das Wachstum fördert. Allerdings braucht das Serum Zeit, um zu wirken: Ein Wachstumszyklus der Wimpern dauert 30 Tage. Vorher ist mit keinem sichtbaren Erfolg zu rechnen.

Tipp 5: Pausen sind wichtig

Auch wenn Sie sich einen ausdrucksstarken Augenaufschlag wünschen: Ihre Wimpern brauchen Pausen. Denn selbst schonende Behandlungen strapazieren das Haar. Wimpern, die häufig mit der Zange bearbeitet und getuscht werden, brechen leichter. Behandeln Sie Ihre Wimpern also besser nicht jeden Tag, sondern für besondere Anlässe. Dann wachsen auch Ihre natürlichen Wimpern schön, dicht und lang nach.

 

Bild: pixabay.com, StockSnap, 2569429

Mehr laden
Load More In Beauty
Comments are closed.

Check das

Zünftig: Trachten-Look für Kids

Unverwüstlich, sandkastenfest und mit Hirschsymbol auf dem Latz: Wer kennt sie nicht, die …