Home Wissenswertes Der Whirlpool: die Wellness-Oase für Zuhause

Der Whirlpool: die Wellness-Oase für Zuhause

Der Whirlpool: die Wellness-Oase für Zuhause

Der Whirlpool: die Wellness-Oase für ZuhauseEinfach einmal für ein paar Stunden abschalten und die Seele baumeln lassen. Das eigene Badezimmer lässt sich übrigens mit einem Whirlpool ganz einfach in eine Wohlfühloase verwandeln. Auf der Seite whirlshop.ch beispielsweise finden die Kunden eine riesige Auswahl an Whirlpools und das entsprechende Zubehör.

Exklusives Badevergnügen für die Masse

Die wohltuende und entspannende Wirkung von warmem, sprudelndem Wasser wusste man schon in der Antike zu schätzen. Sie badeten vor allem in natürlichen Quellen, weil oft die Möglichkeiten fehlten, die Wellness-Oase ins eigene Haus zu holen. Breite Bevölkerungsschichten entdeckten die wohltuende und entspannende Wirkung von Anwendungen mit Wasser, als im Lauf des 19. Jahrhunderts zahlreiche Heilbäder gegründet wurden.

Wellness für Zuhause

Als Geburtsjahr des Whirlpools gilt 1968. Die Brüder Jacuzzi hatten bereits 12 Jahre zuvor eine transportable Hydrothermie-Pumpe erfunden, die im medizinischen Bereich verwendet wurden. Schließlich integrierte Roy Jacuzzi die Pumpe in die Badewanne und stattete sie mit Düsen aus.

Die verschiedenen Whirlpools

Im Prinzip unterscheidet man Whirlpools in drei Arten. Fest montierte Whirlpools werden an einem festen Standort installiert.

Transportable Whirlpools bieten ihren Besitzer die größtmögliche Flexibilität. Sie lassen sich leicht auf- und abbauen und an einen anderen Standort versetzen. Die Besitzer können im Sommer den Garten in ihre persönliche Wellness-Oase verwandeln, während sie den Whirlpool in den Wintermonaten etwa im Keller aufstellen können.

Beliebt sind auch die sogenannten Whirlwannen. Dabei handelt es sich um Badewannen, die mit einem Whirlsystem ausgestattet sind. Wer ein entspannendes Bad im Whirlpool nehmen möchte, braucht lediglich das Whirlsystem einschalten. Dieses System funktioniert nach einem ganz einfachen Prinzip: Eine Pumpe saugt Wasser aus der Wanne an und pumpt es anschließend mit größerem Druck wieder zurück. Die Düsen sind so angeordnet, dass die Badenden nach der Aktivierung des Whirlsystems eine wohltuende Massage am Rücken oder an den Beinen genießen können.

Foto: Giordano Aita – Fotolia.com

Mehr laden
Load More In Wissenswertes
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…