Home Wissenswertes Hamburg: Manager gesucht!

Hamburg: Manager gesucht!

Stolzer Manager vor seinem Team

In Hamburg sind Manager rar: Das belegt eine Studie des Wirtschaftsinformationsdienstes Bürgel. Bereits 18 Prozent der Führungskräfte auf oberster Ebene über 65 Jahre – eine Nachfolgeregelung steht dringend an. Lesen Sie hier, welche Fach- und Führungskräfte besonders gefragt sind.

Personalberatung in Hamburg: Karrierechancen für qualifizierten Nachwuchs

Hamburg ist die Stadt mit den meisten Führungskräften: Je 10.000 Einwohner gerechnet sind es 478. Damit liegt die Hansestadt deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 347 Managern. Die Personalberatung in Hamburg http://www.schultz-partners.de/ kennt diesen Trend genau und sucht daher laufend Nachwuchs und Führungskräfte für attraktive Stellen.

Die Manager dürfen gerne weiblich und jung sein. Zurzeit sind 22,4 Prozent der Führungspositionen von Frauen besetzt, in Hamburg sind es nur 21,3 Prozent. Dieser Anteil wird in Zukunft – auch wegen des Fachkräftemangels – deutlich steigen. Am höchsten ist der Frauenanteil übrigens in den neuen Bundesländern, an der Spitze steht Brandenburg mit 26 Prozent Frauen in Führungspositionen.

Das Nachfolgeproblem wird viele Unternehmen in Deutschland in den nächsten Jahren umtreiben; besondere Herausforderungen kommen Wirtschaft und Personalberatung in Hamburg zu. Zwar variiert das Durchschnittsalter der Entscheider wenig von Bundesland zu Bundesland – es liegt zwischen 49,7 Jahren in Berlin und 53,1 Jahren in Baden-Württemberg. Die jungen Mitarbeiter sind (noch) wenig in der Führungsebene vertreten, nur 3,7 Prozent sind zwischen 21 und 30 Jahren, 13,7 Prozent zwischen 31 und 40 Jahren. In den nächsten Jahren werden die Unternehmen sich verstärkt um diese jungen Fachkräfte bemühen.

Generationenwechsel sorgfältig planen

Interessant ist vor allem die Frage, wie viele Chefs und Chefinnen bereits das 65. Lebensjahr erreicht haben. Und das sind erstaunliche Werte. Bundesweit haben 13,6 Prozent der Führungskräfte das Rentenalter erreicht oder überschritten, in Hamburg sind es 17,2 Prozent. Nur in Hessen liegt dieser Wert mit 18,0 Prozent noch höher. Jeder elfte Entscheider in Deutschland ist sogar mehr als 71 Jahre alt (8,8 Prozent)!

Viele Firmen suchen in dieser Situation die Unterstützung einer Personalberatung. In Hamburg und Hessen wie auch in den anderen Bundesländern benötigen diese Unternehmen eine sorgfältige Übergangsplanung. Sie müssen die richtige Person für die Nachfolge suchen und auswählen, die Führungskraft gut einführen und aufbauen und Schritt für Schritt die Verantwortung übergeben. Dann kann der Generationenwechsel funktionieren, ohne das Unternehmen aus der Spur zu bringen.

Foto: ThinkStock, 118426863, Wavebreak Media, Wavebreakmedia Ltd Werbung

Mehr laden
Load More In Wissenswertes
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…