Home Wissenswertes So gewinnt man im Vorstellungsgespräch

So gewinnt man im Vorstellungsgespräch

Frau im Anzug mit roter MappeVorstellungsgespräche sind aufreibend. So gut man sich auch darauf einstellen kann, es kommt immer die Ungewissheit dazu, welche Fragen gestellt werden und was der potenzielle Vorgesetzte von einem halten mag. Geeignete Mittel gegen Unsicherheiten im Vorstellungsgespräch sind die richtige Einstellung, ein überzeugendes Auftreten und eine ausführliche Vorbereitung.



Die richtige Einstellung für das Vorstellungsgespräch

Man sollte sich vor einem Vorstellungsgespräch immer daran erinnern, dass eine Einladung schon die halbe Miete ist. Es gibt einen guten Grund, warum Sie ausgesucht wurden, um sich vorzustellen und über den potenziellen Job zu sprechen. Ihre Bewerbung hat den entsprechenden Personen gefallen und sie können bisher gut vorstellen, mit Ihnen zu arbeiten. Sie sind eine fähige Person, deren Dienste für den potenziellen Job gut gebraucht werden können. Die Firma möchte, dass Sie die richtige Person sind. Wenn Sie es auch wollen und mit einer positiven Einstellung in ihr Vorstellungsgespräch gehen, kann nicht mehr viel schief gehen.

Überzeugend im Vorstellungsgespräch auftreten

Mit der richtigen Einstellung treten Sie bereits automatisch selbstbewusster auf. Körpersprache ist zudem ein wichtiger Faktor für ein überzeugendes Auftreten. Tragen Sie Klamotten und Schuhe, in denen Sie sich gut und professionell fühlen. Achten Sie außerdem auf Ihre Haltung, denn je aufrechter Sie gehen und stehen, desto selbstbewusster und kompetenter wirken Sie. Bei der Begrüßung und während der Unterhaltung mit dem Interview-Partner sollten Sie ihm stets in die Augen schauen und freundlich bleiben, auch wenn er oder sie vielleicht nicht so aufgeschlossen wirkt. Zudem wirkt ein freundlicher und fester Händedruck Wunder.

Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch

Wenn die Einstellung und das Auftreten stimmen, kommt es immer noch auf die thematische Vorbereitung an. Nach allgemeinem Geplänkel wird in den meisten Vorstellungsgesprächen meist nach Ihrer Erfahrung mit dem zuständigen Themenbereich gefragt und natürlich werden Sie gefragt, warum Sie der oder die Richtige für den Job seien. Bereiten Sie sich also auf die Firma, bei der Sie vorsprechen, vor. Machen Sie sich mit der Arbeitsphilosophie, dem Firmenmotto und ihrem speziellen Aufgabenbereich vertraut. Bereiten Sie sich darauf vor, zu beschreiben, was Sie der Firma bieten können, und warum Sie richtig für den Job sind. Wenn Sie keine Argumente finden, recherchieren Sie im Internet nach guten thematischen Richtlinien für derartige Interviews.
Wenn Sie kompetent auftreten, vorbeireitet erscheinen und eine positive Einstellung haben, kann bei Ihrem Vorstellungsgespräch eigentlich nichts mehr schief gehen. Glauben Sie an sich selbst und freuen Sie sich auf die Möglichkeit, sich selbst zu beweisen.

Foto stammt von Picture-Factory (Fotolia)

Mehr laden
Load More In Wissenswertes

2 Kommentare

  1. Bea

    17. Oktober 2012 at 10:23

    Vorstellungsgespräche sind immer schwierig, spannend und machen nervös. Was werde ich gefragt? Was zieht man an? ist der Chef nett?
    Meiner Erfahrung nach ist eine gründliche Vorbereitung schon ziemlich hilfreich, wenn man ein Vorstellungsgespräch hat. Auf die Fragen warum man sich bei diesem Unternehmen beworben hat, welche Stärken und Schwächen man hat oder wie man sich selbst einschätzt, kann man sich vorher schon ehrliche und passande Antworten überlegen. Auch was man bisher schon gemacht hat und welche Erfahrungen man hat, kann man vorher im Kopf schon einmal durchgehen. Das nimmt einen die Nervosität, jedenfalls bei mir. Die Kleidung hilft einem dann noch, wie der Artikel sagt, sich gut zu fühlen und das strahlt man dann auch aus.
    Ein letzter Tipp ist, dass man sich immer mal wieder sagen sollte, dass es noch andere Unternehmen gibt und eine Absage nicht so dramatisch ist. Eine Absage ist zwar immer nicht so schön, aber dieser Gedanke hilft, dass man es weniger schwer nimmt.

  2. Niemals

    2. November 2012 at 14:33

    man sollte vorallem man selbst sein. verstellen bringt da garnichts!

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…