Home Fashion Berühmte Wahrsagerin Marie Anne Adeláide Lenormand

Berühmte Wahrsagerin Marie Anne Adeláide Lenormand

Lenormand ist als Name den meisten Menschen, die in der Esoterik bewandert sind, vertraut, sind die sogenannten Lenormandkarten doch weit verbreitet. Aber längst nicht alle wissen von der Frau, die hinter diesem Namen steckt.

Marie Anne Adeláide Lenormand – in französischen Schriften auch als Mademoiselle Le Normand verzeichnet – war eine der berühmtesten Wahrsagerinnen ihrer Zeit, und auch heute noch ist ihr Schaffen von großer Bedeutung. Die moderne Esoterik würde ohne sie vielleicht ein wenig anders aussehen, obwohl sie die nach ihr benannten Lenormandkarten, so wie wir diese heute kennen, gar nicht selbst verwendet hat.

Mademoiselle Lenormand: Leben und Wirken

Marie Anne Adeláide Lenormand wurde im Jahre 1772 in Alençon in der Normandie geboren. Sie wurde in einer Klosterschule erzogen, ihr bereits zu dieser Zeit aufkeimendes Interesse an der Wahrsagerei stieß naturgemäß auf wenig Verständnis in der strengen Klostergemeinschaft. Doch Marie Anne Lenormand ließ sich nicht beirren und eröffnete als junge Frau ein Wahrsagerbüro in Paris, das sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Madame Gilbert betrieb.

In Ausübung ihrer Profession traf Marie Anne Lenormand wiederholt auf berühmte Menschen und hochrangige Politiker. So soll sie unter anderem dem Revolutionär Robespierre, Kaiserin Josephine – der ersten Frau Napoléons – und dem russischen Zaren Alexander I. die Karten gelegt haben. Sie erhielt den Spitznamen der „Sibylle von Paris“, eine Anspielung auf die antiken Wahrsagerinnen, die ohne göttliche Inspiration die Zukunft vorhersagen konnten.

Kartomantie der Marie Anne Lenormand

Immer berühmter wurde die überzeugte Royalistin, auch wenn ihre Voraussagen nicht immer auf Gegenliebe stießen. Mehrmals wurde Marie Anne Lenormand inhaftiert, ihre Arbeit war umstritten wie die kaum eines Anderen. Doch an ihrem Ruf als exzellente Wahrsagerin änderte all dies wenig, viele ihrer Prophezeiungen erfüllten sich genau.

Für die gehobene Pariser Gesellschaft war Marie Anne Lenormand daher eine der allerersten Adressen, wenn es um die Deutung der Zukunft ging. Hierfür bediente sich wahrscheinlich der Karten des französischen Tarot-Forschers Jean-François Alliette, dessen Schriften noch heute das Wesen der Esoterik maßgeblich bestimmen. Längst jedoch ziert ihr Name ein eigenes Legesystem, das Mademoiselle Lenormand damit ein Denkmal setzt. Sie starb 1843 in Paris, doch ihr Wirken hallt bis heute nach – In ihrer Heimat gilt sie noch immer als eine der größten Wahrsagerinnen aller Zeiten. Werbung

Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…