Home Fashion Damen- und Herrenschuhe: Was ist Untergröße, was Übergröße?

Damen- und Herrenschuhe: Was ist Untergröße, was Übergröße?

Während ein Großteil der Frauen und Männer im regulären Schuhgeschäft fündig wird, wenn es um das nächste Paar Schuhe geht, sind andere nach dem Shoppingbummel frustriert. Das kennen vor allem Frauen und Männer, die Übergrößen oder Untergrößen in Schuhen benötigen und diese oftmals nur vereinzelt, zu teuer oder zu altmodisch vorfinden. In diesem Fall sollte man sich an einen Fachhändler wenden, der sich auf Sondergrößen spezialisiert hat und diese in vielseitiger Auswahl führt. In der Regel hat man im Internet Glück Damen- und Herrenschuhe in Übergrößen und Untergrößen zu finden – noch dazu in ansprechendem Design und zu vertretbaren Preisen. Mit diesen Problemen hatte man noch bis vor einigen Jahren stark zu kämpfen: Hatte man ein Modell in Sondergröße gefunden, entsprang es nicht unbedingt der neuesten Schuhkollektion oder war einfach schlicht überteuert. Aber ab welcher Größe benötigen Frauen und Männer spezielle Schuhe?

Das sind die Untergrößen bei Frauen und Männern

Grundsätzlich handelt es sich bei Untergrößen bzw. Übergrößen um Schuhgrößen, die unterhalb oder oberhalb der regulären Norm liegen. Damenschuhe in Untergröße findet man in der Regel in den Größen 32 bis 36. Während Frauen mit diesen Schuhgrößen früher häufig in die Kinderabteilung geschickt wurden, gibt es heute zahlreiche Modelle wie Pumps und Stiefeletten, die zudem das Bein optisch verlängern. Bei Männern gelten Schuhe in den Größen 39 bis 41 als Untergröße. Mittlerweile müssen auch sie nicht mehr auf die Modelle aus der Jugenabteilung zurückgreifen, wenn passende Schuhe gesucht werden. Vom klassischen Herrenschuh bis zum sportlichen Sneaker findet man im Fachhandel alle gängigen Schuhmodelle für Untergrößen.

Ab wann tragen Frau und Mann Übergröße?

Bei Frauen spricht man von einer Übergröße, wenn sie Schuhe ab der Größe 42 oder 43 benötigen. In der Regel gehen die Schuhe in Übergröße bis zu einer Größe von 46 oder 47. In den Kollektionen der Fachhändler findet man Ballerinas, Mokkasins, Pumps und viele weitere Modelle in Übergrößen. Im Bereich der sportlichen Schuhmode haben Frauen immer noch die Herrenabteilung als Alternative. Herren mit sehr großen Füßen tragen in der Regel Schuhe in den Größen 47 bis 53. Auch in diesem Bereich bietet der Fachhandel vom Hausschuh bis zum stylischen Schnürschuh aus Leder eine vielseitige Auswahl.

Für noch kleinere oder größere Schuhe ist allerdings bisher auch der Fachhandel nicht ausgerichtet. In diesen Fällen muss man sicherlich über eine Spezialanfertigung nachdenken. Ob sich der Markt zukünftig auch in diese Richtung entwickelt, bleibt abzuwarten.

Foto: Thinkstock, 57569955, Getty Images, Purestock

Werbung

  • Lieblingsbegleiter im Winter

    Stieflein, Stieflein … Wer sind die Schönsten im Winterland? Endlich sind sie wieder…
  • Damenschuhe für den Sommer

    Stiefel erobern jedes Jahr aufs Neue die Herzen der Damenwelt. Doch Stiefel sind kein Tren…
  • Die Stiefeltrends des Jahres

    Das Jahr 2011 wird in Bezug auf Mode ein buntes und farbenfrohes, elegantes und romantisch…
Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…