Home Fashion Music meets Fashion – wie Musikstars Modetrends setzen

Music meets Fashion – wie Musikstars Modetrends setzen

Ob wir es wollen oder nicht: Berühmte Persönlichkeiten, die ein positives Bild bei uns hinterlassen, beeinflussen auch unseren Modegeschmack. Gerade mit Sängern und Schauspielern können sich viele identifizieren – zudem ist ihr Bild durch die Medien ständig präsent. Nicht selten werden daher ganze Modetrends von Musikern gesetzt.

Modische Exzentriker

David Bowie war einer der ersten Trendsetter und verbreitete seinen ungewöhnlichen Modestil. Seine schrillen Kostüme und das grell geschminkte Gesicht kannte bald jeder – die Möglichkeit, Musiker zu modischen Vorreitern zu machen, wurde entdeckt. Mit Mode zu provozieren, das gefiel auch Madonna, die leicht bekleidet in ihren Videos die Dessous von Gaultier indirekt bewarb – der weiße Spitztüten-BH ist heute legendär. Heute ist es Lady Gaga, die mit Mode absichtlich provoziert. Ihre Outfits sind alles – nur nicht normal. Schwindelerregende Absätze, Lackkleider oder auch ein Kleid aus echtem Fleisch bringen Sie immer wieder in die Schlagzeilen.

Alltagstaugliche Looks

Die oben genannten Stars prägten weniger den Durchschnittslook ihrer Fans. Das schafften vor allem weniger exzentrische Sänger. Der Grunge-Look mit zerrissenen Jeans und der Shirt-Longshirt-Kombination wurde beispielsweise von Curt Cobain unter das modebewusste Volk gebracht. Sängerinnen wie Britney Spears oder Christina Aguilera bestimmten ebenso, was modisch gerade up-to-date war. Ihr Stil war unschuldig und sexy zugleich. Wer als junge Frau eher sportlich burschikos war, orientierte sich am Kleidergeschmack von Avril Lavigne – sie zeigte, dass Skaterhosen und Turnschuhe durchaus auch an Mädchen cool aussehen können.

Keine Frau muss spindeldürr sein

Nicht nur an der Mode orientieren sich die Fans eines Sängers oder einer Sängerin. Das gesamte Auftreten ist untrennbar mit der optischen Erscheinung verbunden. So hat in der letzten Zeit Beth Dito vielen Frauen zu mehr Selbstbewusstsein verholfen: Trotz beachtlicher Leibesfülle trägt sie ausgefallene und teilweise enge Kleidung. Ebenso zeigt auch Adele, dass Schönheit und modisches Styling nichts mit dem Körpergewicht zu tun haben.
Bild: lassedesignen – Fotolia

  • Schönes Model mit Jeanshose im Gras

    Die Jeans: Ein Style-Klassiker der Mode

    Es gibt Artikel und Produkte, die eine kurze Zeit in den aktuellen Modetrends zu finden si…
  • Weibliches Ambiente – die aktuellen Möbeltrends

    Dass spezielle, allgemeine Vorlieben in Sachen Mode, Frisuren, Schuhe oder Musik durch Tre…
Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…