Home Fashion So gelingt der stilvolle Hipster Style

So gelingt der stilvolle Hipster Style

Der Hipster Style ist eine Modeerscheinung, die besonders von jungen Menschen in Großstädten zelebriert wird. Unkonventionelle Kleidungsstücke und alternative Stilrichtungen stehen dabei im Vordergrund. Der stilvolle Hipster unterscheidet sich vom Mainstream und geht seine eigenen Wege. Gerade deswegen ist der Style auch nicht immer klar definierbar. Trotzdem gibt es unverkennbare Gemeinsamkeiten.

Je enger desto besser

Die Hipstermode zeichnet sich durch moderne Kleidung aus, die dem urbanen Zeitgeist entspricht und die Grenzen zwischen Männern und Frauen verwischt. Androgynität und Unisexkleidung formen ein neues Bild der Mode. So gehört zur Grundausstattung eines Hipsters das enge „Beinkleid“. Männer greifen dabei gerne zu Skinny Jeans, während Frauen häufig Röhrenjeans oder die bequemeren Leggins wählen. Dennoch ist die Ähnlichkeit dieser Auswahl nicht zu verleugnen. Die Oberteile dürfen weit und lässig bis enganliegend und figurbetont sein. Ein Oversized Shirt setzt die schlanken Beine zum Beispiel perfekt in Szene, während ein enges Shirt mit V-Ausschnit einen insgesamt schmalen Look zaubert. Prints und Logos auf den Shirts sorgen für das gewisse Etwas. Dabei darf es auch ruhig verspielt zugehen. Wer gerne seinen persönlichen Superhelden auf der Brust tragen möchte, kann das gerne tun.

Haare und Accessoires

In Sachen Frisuren sind den Hipster Männern kaum Grenzen gesetzt. Sie können lang getragen werden oder mit einem auffälligen Undercut, der mit Haargel in Form gebracht wird. Was für den gelungenen Hipster Style auf keinen Fall fehlen darf, sind die passenden Accessoires. Beliebt sind Jutebeutel mit Aufdrucken oder Sprüchen. So wählt man nicht nur eine umweltbewusste Tasche, sondern auch eine mit Statement. Brillenträger dürfen sich freuen, denn große, dickrandige Gestelle, die an die Nerdbrille erinnern, sind eines der Must Haves für den modebewussten Hipster. Gerne dürfen nicht zueinander passende Accessoires und Kleidungsstücke kombiniert und so ein ganz neuer Look kreiert werden. Urlaubsreife Modetipps für Männer sind z.B. ein Cap oder Hut, die für den Hipster in sonnigen Landen ein Muss sind. Das schützt nicht nur vor der Sonne, sondern sieht auch cool aus. Die Sonnenbrille sollte so auffällig wie möglich sein. Geometrische Formen sind erwünscht. Übrigens: Männer dürfen dieses Jahr auch wieder Sandalen tragen. Hipster sowieso.

Öko- vs. Street-Style

Der Bezeichnung „Öko“ hängt seit jeher ein eher negatives Image an. Der Hipster hingegen schafft die Verbindung aus Retro-Kleidung und modernem Lifestyle. Jutebeutel und Holzfällerhemd gehen mit modernem Schnickschnack wie Notebooks, Tablets und Smartphones einher. So entsteht ein neuer Street-Style, der sich gerade in den Großstädten immer weiter verbreitet.


Bildquelle: aleshin – Fotolia Werbung

Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…