Home Gossip Die erste gemeinsame Wohnung: So vermeiden Sie Konflikte

Die erste gemeinsame Wohnung: So vermeiden Sie Konflikte

Man ist frisch verliebt, möchte zusammenziehen und schon wird ein junges Paar vor die erste Bewährungsprobe gestellt. Beim Einrichten gehen die Geschmäcker von Mann und Frau deutlich auseinander und keiner will auf seinen bisherigen Einrichtungsstil verzichten. Ohne Verzicht auf gewisse Stücke, ist es jedoch schwer auf einen Nenner zu kommen, weshalb im Vorfeld abgeklärt werden sollte, auf welche Möbel auf keinen Fall verzichtet wird.

Geschmack – eine Frage des Geschlechts?

Wird die Einrichtung von Männern und Frauen miteinander verglichen, klaffen diese doch weit auseinander. Männer bevorzugen Einrichtungsstile, die praktisch und meist kühl sind. Ein Regal hat für Sie den Nutzen dort Gegenstände zu lagern, während Frauen hingegen in einem Regal die Möglichkeit sehen es für Dekorationen zu nutzen. Bei Frauen steht nicht nur der Nutzen eines Möbelstücks im Vordergrund, sondern auch wie er sich später in die Wohnung integriert, ob die Optik passt und man sich damit wohlfühlen kann. So unterschiedlich der Geschmack von Männern und Frauen ist, so gut würde er zusammenpassen, wenn beide sich auf sowohl funktionelle als auch optisch ansprechende Möbel einigen könnten. Deshalb sollte jede Anschaffung gut diskutiert und auch nach alternativen Lösungen gesucht werden.

Kompromisse eingehen

Ein Zusammenzug läuft nie ohne Kompromisse ab. Deshalb sollten beide im Vorfeld abklären, welche Möbel in die gemeinsame Wohnung mitgenommen werden. Dabei sollte auch in Betracht gezogen werden, dass einigen Stücken vielleicht eine neue Funktion zukommen kann. Das funktionale Bücherregal, das seinen Zweck erfüllt, jedoch eher langweilig aussieht, könnte in den Vorratsraum wandern, und dort als Ablage dient. Werden Sie kreativ, denn dadurch können Sie auch einiges an Geld sparen. Es gibt immer wieder Möbelstücke oder Wohnaccessoires, die mit vielen Erinnerungen verbunden sind und auf die niemand verzichten will und sollte. Problematisch wird es, wenn diese nicht mehr ins Wohnkonzept passen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Sie platzieren diese Stücke entweder unauffällig in einer Ecke oder Sie setzen diese gekonnt in Szene als absichtlichen Stilbruch. Derartige Eyecatcher lockern Wohnstile auf und sorgen für Abwechslung. Anregungen rund ums Thema Wohnen und Einrichten finden Sie auch hier.

Einrichten und wohlfühlen

Wohnen bedeutet wohlfühlen, muss jedoch einer auf sein Lieblingsstück verzichten oder wird bei der Einrichtungsplanung gänzlich übergangen, sind Konflikte vorprogrammiert. Ziehen Sie mit Ihrem Partner in die erste gemeinsame Wohnung, sollten Sie daher Ihre Wünsche offen aussprechen und auch absolute No-Gos Ihres Partners akzeptieren.

Urheber des Bildes: Peter Widmann – Fotolia

  • Die erste gemeinsame Wohnung als Pärchen

    Wer mit seinem Partner in die erste gemeinsame Wohnung zieht, der wird unweigerlich mit ei…
  • Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden

    In den eigenen vier Wänden fühlt man sich am wohlsten. Nicht ohne Grund heißt es häufig „Z…
Mehr laden
Load More In Gossip
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…