Home Wissenswertes Pflegetipps für sensible Haut

Pflegetipps für sensible Haut

Ein falscher Zusatzstoff im Pflegemittel reicht oft vollkommen aus, damit die Haut gereizt reagiert. Bei einer sensiblen Haut sollte man immer darauf achten, dass die Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten nicht aggressiv sind, da sie die Haut blitzschnell aus dem Gleichgewicht bringen könnten.






Pflege kommt von innen und außen

Das häufigste Problem bei sensibler Haut ist die Feuchtigkeit, die aus der Haut nach außen dringt und damit den Weg für Schadstoffe frei macht. Sobald dies geschieht, reagiert die Haut mit Trockenheit, Rötungen oder sogar mit Schuppen und Rissen. Die Pflege sensibler Haut funktioniert am besten, wenn man ihre natürliche Schutzfunktion unterstützt. Eine ausgewogene Ernährung ist dabei sehr wichtig. Je mehr Vitamine man zu sich nimmt, desto widerstandsfähiger ist die Haut. Doch auch Pflegeprodukte helfen der sensiblen Haut, gegen Schadstoffe von außen anzukämpfen. Diese Pflegeprodukte enthalten hochwertige Inhaltsstoffe, von denen keiner eine Allergiereaktion hervorrufen kann. Es sind vorwiegend Inhaltsstoffe wie Allantonin und Bisabolol, die eine reizlindernde und hautberuhigende Wirkung haben. Sie befinden sich in verschiedenen Gesichtscremen, Lotionen oder Deodorants.

Sensible Haut will natürlich gepflegt sein

Wer eine sensible Haut hat, der sollte am besten von Cremen mit Farbstoffen und Parfüms die Finger lassen. Farb- und duftneutrale Produkte sind da die richtige Wahl. Bei Naturkosmetik ist allerdings auch Vorsicht angesagt. Sie kann ätherische Öle enthalten, die tief in die Haut dringen und somit Allergien auslösen. Daher sollte man lieber auf Naturkosmetik setzen, die keine Pflanzenöle enthält. Für die sensible Haut sind Kosmetikprodukte bestens geeignet, die Honig- oder Milchextrakte enthalten. Sie wirken lindernd und lassen gereizte Haut wieder geschmeidig und zart auszusehen. Deodorants können besonders aggressiv sein. Für die sensible Frauenhaut ist daher ein Deo ohne Alkoholzusatz geeignet. Männer können ein Sensitiv-Deodorant wie z.B. NIVEA For Men Sensitive Protect Deo benutzen. In beiden Fällen reagiert die sensible Haut nicht gereizt und der Deo-Schutz bleibt trotzdem erhalten.

Verzichten Sie auf aggressive Stoffe

Falls Ihre Haut mit Problemen wie Reizbarkeit, Trockenheit oder Schuppen kämpfen muss, dann sollten Sie so gut wie immer auf Pflegeprodukte mit Alkohol, Parfüm und Farbstoff verzichten. Stattdessen nutzen Sie lieber Kosmetik, die natürliche und nicht aggressive Stoffe für die Hautpflege enthält. Auch die Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle, denn schließlich wird die Haut auch von innen mit Vitaminen und wichtigen Nährstoffen versorgt.

Bild gestellt von: detailblick – Fotolia

Mehr laden
Load More In Wissenswertes
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…