Home Wissenswertes Rückenschmerzen: So stärken Sie Ihren Rücken

Rückenschmerzen: So stärken Sie Ihren Rücken

junge frau mit gymnastikball trainiert

junge frau mit gymnastikball trainiertRückenschmerzen haben sich zur neuen Volkskrankheit der Deutschen entwickelt. Bereits junge Menschen klagen häufig über Verspannungen und starke Schmerzen, vor allem im Lendenwirbelbereich. Kein Wunder, sorgt doch das stundenlange Sitzen in der Schule oder im Büro für ein langsames Verkümmern der Muskeln. Mit den folgenden Tipps können Sie bewusst Ihren Rücken stärken und damit langfristig Rückenprobleme verhindern.


20 Minuten effektives Training für spürbare Resultate

Vielleicht gehören Sie auch eher zu den Menschen, die ihren inneren Schweinehund nur schwer zähmen können, was sportliche Aktivitäten angeht. Aber nur, wenn Sie regelmäßig trainieren und Ihre Muskulatur aufbauen, können Sie Ihrem Rücken ein starkes Korsett bieten. Schon 20 Minuten gezieltes Aufbautraining genügen, um spürbare Ergebnisse zu erzielen. Falls Sie unter Schmerzen leiden, beginnen Sie mit wenigen Wiederholungen der Übungen. Ein Wärmepflaster kann Wunder wirken und Ihre Muskulatur leicht entspannen. Dieses finden Sie z. B. unter http://www.abc-pflaster.de/

Stärken Sie Ihre gesamte Rückenmuskulatur

Mit der so genannte Vierfüßler-Übung wird die gesamte Rückenmuskulatur gestärkt. Zehn Wiederholungen pro Seite, zwei bis drei Mal hintereinander – und schon zeigt sich eine erste Wirkung. Das Beinheben in Liegestützposition ist schon um einiges anspruchsvoller und schweißtreibender, schließlich soll hiermit die tieferliegende Muskulatur angesprochen werden. Vor allem im Lendenwirbelbereich macht sich die Anstrengung bemerkbar. Und wenn Sie dann noch den Rückenstrecker regelmäßig einrollen und wieder aufrichten, vielleicht sogar mit Zuhilfenahme von Gewichten, werden Ihre Rückenprobleme bald der Vergangenheit angehören.

Geben Sie sich einen Ruck

Wenn Sie schon seit längerer Zeit unter Rückenschmerzen und Verspannungen leiden, sollten Sie Ihre Muskulatur unbedingt kräftigen. Zwar helfen Wärmepflaster oder Salben gegen den ersten Schmerz, aber auf Dauer werden Sie mit diesen Mitteln keine Wirkung erzielen. Nehmen Sie sich pro Trainingseinheit 20 Minuten Zeit und stärken Sie Ihre Muskulatur mit diesen einfachen Übungen. Sie werden sehen: Schon nach wenigen Wochen gehören Ihre Rückenprobleme der Vergangenheit an. Bleiben Sie am Ball und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Bild: Oliver Flörke – Fotolia

Werbung

Mehr laden
Load More In Wissenswertes
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…