Home Fashion No-Gos in der Mode

No-Gos in der Mode

Heutzutage ist stilvolle Mode von großer Bedeutung, das Angebot an Kleidung, Schuhen und Accessoires ist mittlerweile überraschend vielfältig. Doch mit einer großen Angebot kommt auch die übliche „Qual der Wahl“: was passt zusammen? Was steht einem? Was zieht man zu welchem Anlass an? Denn obwohl Mode sehr geduldig und tolerant ist, gibt es hin und wieder No-Gos, die nirgendwo gut ankommen. Interessanterweise wechseln diese No-Gos von Zeit zu Zeit, sodass ein Kleidungsstück, welches heute „Out“ ist, morgen wieder modern sein wird. Grundsätzlich gilt, dass man am besten das trägt, was zum persönlichen Stil passt und einem uneingeschränkt gefällt.

Geschmacklose Stilbrüche

Dennoch gibt es in der Mode auch No-Gos, auf die man gut und gerne verzichten kann. Auch wenn Stilbrüche erlaubt und in manchen Fällen sogar erwünscht sind, sollte man darauf achten, zum schicken Kleid keine Sneakers zu tragen. Ein solches Kleid wirkt nur mit den passenden Schuhen hübsch und erzielt so die gewünschte Wirkung. Darüber hinaus sieht es nicht gut aus, wenn ein Kleid viel zu kurz und unvorteilhaft geschnitten ist. Ein enganliegende, minikurzes Latex Kleid gehört wirklich überall hin, aber definitiv nicht zu einem geschmackvollen Kleidungsstil. Auch sollte ein Kleid nicht viele verschiedene Stile in sich vereinen. Besteht beispielsweise das Oberteil aus einem Leopardenmuster und der Teil des Rockes aus Zebrastreifen, geht die das gute Aussehen vom Kleid definitiv verloren.

Schuhmode

Traditionelle Clogs können durchaus ästhetisch wirken, jedoch sollte man genau achten, was man dazu anzieht. Besonders zu zarter und moderner Kleidung sehen die Clogs nicht besonders gut aus. Viel besser würden sich hier elegante Ballerinas, High Heels oder Stiefeletten eignen. Clogs eignen sich jedoch eher für den private Outfit zu Hause. Aber ein stylisches Outift mit den Clogs kreieren? Das wird selbst für die erfahrensten Modeexperten eine echte Herausforderung sein. Im Prinzip lassen sich aber keine konkreten Vorgaben für No-Gos geben, da sie, wie bereits erwähnt, ständig variieren. Selbstverständlich ist aber, dass man darauf achtet, im Büro nicht mit Pumps und dem passenden Ballkleid zu erscheinen und das man auf einer Hochzeit nicht im Jogginganzug auftaucht.

Foto: Dariusz Kopestynski – Fotolia.com

  • Übergrößen Model

    Styling bei großen Größen: Was wir von den Stars lernen können

    Täglich sehen wir in den Zeitschriften für Mode und in Fernsehmagazinen superschlanke Mode…
  • Dux Schuhe

    Fast jeder hat ein Paar Dux Schuhe und jeder hat sie schon mal gesehen, diese bunten, leic…
Mehr laden
Load More In Fashion
Comments are closed.

Check das

Lohnt es sich, Waschmittel selbst herzustellen?

Berlin – Das Internet ist voll mit Anleitungen zum Selbermachen von Waschmitteln. Si…