Home Beauty Do’s und Don‘ts: Die richtige Ernährung für schöne Haut

Do’s und Don‘ts: Die richtige Ernährung für schöne Haut

Eine Frau untersucht ihre Haut nach Unreinheiten

Eine Frau untersucht ihre Haut nach UnreinheitenDie Haut und der Darm haben viele Gemeinsamkeiten und sind in gewisser Weise miteinander verbunden. Wenn der Darm krank und überlastet ist – zum Beispiel durch ungesunde Nahrungsmittel – so wird die Ausscheidungsfunktion über die Haut zunehmend gefordert und Pickel, ein fettiger Glanz oder eine trockene Hautoberfläche sind die Folgen. Damit Sie in Zukunft mit einer schönen Haut überzeugen können, lesen Sie hier die besten  Ernährungstipps.

Die Do’s für ein gesundes Hautbild

Grundsätzlich sollten Sie auf eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährungsweise achten, wenn Ihnen Ihr Hautbild am Herzen liegt. Vitamine finden Sie besonders viele in Salaten, Obst und Gemüse. Bauen Sie diese in großen Mengen täglich in Ihren Speiseplan ein! In Nüssen, Samen und Ölfrüchten finden Sie reichlich Mineralstoffe und Fette. Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend und damit Hautunreinheiten entgegen. Sie sind hauptsächlich in Fisch, Chiasamen, Leinsamen, Walnüssen, Pekannüssen und Oliven enthalten und das Beautyfood gegen eine trockene Gesichtshaut. Zudem ist es ratsam auf die folgenden Inhaltsstoffe ein besonderes Augenmerk zu legen:

– Zink: zum Aufbau der Haut
– Selen: zur Regeneration
– Folsäure: lässt das Hautbild strahlen
– Vitamin C: lässt Pickel schneller heilen
– Vitamin A: gegen Vorhornung der Haut
– Antioxidanzien: wirken verjüngend

Die Gegenspieler schöner, junger und straffer Haut

Die Gegenspieler gesunder Nahrungsmittel sind Salz, Zucker, Weißmehl und Omega-6-Fettsäuren. Diese sind nicht grundsätzlich schädlich, doch in zu großen Mengen können sie zu einem unreinen Hautbild beitragen. Achten Sie daher darauf, Industriezucker und Weißmehl zu reduzieren. Diese verbinden sich mit den Kollagenfasern. Eine unelastische Haut ist die Folge. Auch Braten und künstliche Zusatzstoffe in Fertignahrungsmittel sind Feinde einer gesunden Haut. Ebenso ist es wichtig, Alkohol zu meiden – dafür aber ausreichend Wasser zu trinken –  nicht zu rauchen und nicht zu spät am Abend zu essen, da dies die Verdauung und Regeneration über Nacht belastet.

Ein gesunder Mix

Die Ernährung trägt einen wesentlichen Teil zu einer schönen Haut bei. Doch auch Sport, Stress und Umweltgifte haben einen Einfluss auf das Hautbild. Versuchen Sie einen gesunden Mix aus allen Faktoren in Ihren Alltag zu integrieren und meiden Sie die Gegenspieler einer gesunden Haut, dann wird Ihre Haut sicherlich lange jung und strahlend aussehen!

Urheber des Bildes: Benicce – Fotolia

Mehr laden
Load More In Beauty
Comments are closed.

Check das

So kommt mehr Volumen ins Haar

München – Flach und platt wirkendes Haar kann durch einen tief sitzenden Seitenschei…